zum Inhalt springen

zur Navigation springen

News zur Pflege

An dieser Stelle tragen wir - in Ergänzung zu den Bewertungen auf unserem Empfehlungsportal - aktuelle Artikel rund um Pflege und Pflegeeinrichtungen zusammen.

"In der Pflege viel zusammen angeschoben"

01.11.2018 - Nach dem angekündigten Rückzug Angela Merkels vom CDU-Parteivorsitz, hat der unter anderem für die Pflege zuständige Gesundheitsminister Jens Spahn seine Kandidatur bekannt gegeben. Er habe keineswegs vor, jetzt das Regieren einzustellen, sagte er Spahn im Rahmen einer Branchenkonferenz. Mit der Kanzlerin arbeite er gut zusammen - der Pflege hätten sie gemeinsam viel angeschoben. Zum Gesamtartikel

Enquete-Kommission: Künstliche Intelligenz in der Pflege

02.10.2018 - Unter Leitung des Bundestagspräsidenten Dr. Wolfgang Schäuble hat sich die Enquete-Kommission zur Künstliche Intelligenz (KI) konstituiert. Dem Gremium gehören 19 Bundestagsabgeordnete sowie 19 externe Sachverständige an. Die Gruppe soll mithelfen, die deutschen KI-Leitplanken zu formulieren – und zu entscheiden, was Roboter unter anderem auch in der Pflege dürfen. Zum Gesamtartikel.

"Initiative für akademisierte Pflege" gegründet

17.08.2018 - Um ein Netzwerk unter Akademikern im Pflegebereich zu etablieren und den Dialog untereinander zu fördern, haben Absolventinnen und Absolventen des dualen Studiengangs "Pflege" an der Hochschule Ravensburg-Weingarten die "Initiative für akademisierte Pflege" gegründet. Der eingetragene Verein ist bundesweit tätig. Zum Gesamtartikel.

Kanzlerin schaut im Pflegeheim vorbei

16.07.2018 - Bundenkanzelerin Angela Merkel hat ihr im Wahlkampf gegebenes Versprechen eingelöst und sich vor Ort in einem Pflegeheim ein Bild von der Arbeit der Pflegenden und der Unterbringung der Bewohner gemacht. Sie folgte damit der Einladung eines Pflegers, der sie in einer TV-Sendung angesprochen hatte. Welche Einsichten und Forderungen bei Merkel nach ihrem Besuch vor Ort aufkamen... Zum Gesamtartikel. Glaubwürdige Bewertungen von Pflegeheimen waren hier leider kein Thema, dabei gewinnen diese für die gesamte Branche immer mehr an Bedeutung.

Forscher schicken Avatar ins Pflegeheim

17.06.2018 - Es wird noch dauern, bis "Kristina" tatsächlich in Pflegeheimen zum Einsatz kommt: Der Avatar soll bei Sprachbarrieren helfen und zugleich Wissen bereithalten, z. B. zur Pflege und Gesundheit. Zudem sollen Pflegebedürftige unterhalten werden. Die Tübinger Forscher sind zufrieden, dass sie die erste Entwicklungshürde genommen haben - auch wenn es bis zum Einsatz in der Breite noch ein weiter weg sei. Zum Gesamtartikel.

Minister sieht Vertrauenskrise der Pflege

09.05.2018 - Im Zentrum des diesjährigen Ärztetags stand in diesem Jahr unter anderem die Pflege. Eine "echte Vertrauenskrise" konstatiert Gesundheitsminister Jens Spahn. Arbeitsverdichtung sei eines der zuvorderst anzugehenden Probleme, das zusammen mit dem Rückgang an Fachkräften eine Negativspirale erzeuge, die sich nur schwer umkehren lasse. Die Politik habe aber verstanden. Zum Gesamtartikel.

Pflegenotstand: Bayern geht voran

12.04.2018 - Bayern wird in Sachen Pflegeausbau bereits aktiv: Zusätzlich zum Landespflegegeld hat der Ministerrat in Bayern weitere Verbesserungen im Pflegebereich initiiert. Die Pflegeplätze in dem Bundesland sollen deutlich gesteigert werden. Tausend zusätzliche stationäre Pflegeplätze sollen mit 60 Millionen Euro geschaffen werden; weitere fünf Millionen Euro werden für 500 neue Kurzzeitpflegeplätze bereitgestellt. Zum Gesamtartikel.

Wann ins Pflegeheim?

09.03.2018 - Ulrike Döring, Vorsitzende des Evangelischen Fach- und Berufsverbands für Pflege und Gesundheit sowie Mitglied des Deutschen Pflegerates, im Interview mit der Apotheken-Umschau: Die Entscheidung für eine Heimunterbringung könne einem niemand abnehmen. Meist spiele eine Rolle, dass Angehörige an persönliche Grenzen kämen. Der Weg in ein Pflegeheim sei ein Prozess. Viele merkten dann im Heim: Die Lebensqualität sei wieder eine ganz andere. Zum Gesamtartikel. Hilfe bei der Entscheidung für eine Einrichtung geben auch glaubwürdige Heimbewertungen durch Betroffene und deren Angehörige.

Modellprojekt: Pflege als Schulfach

04.02.2018 - Die Gefahr des Pflegenotstands wird vielfach diskutiert - in Magdeburg hat eine Gesamtschule bereits ein Zeichen gesetzt. Pflege wurde dort in der neunten Klasse als Unterrichtsfach eingeführt. Ziel ist, es den Schülern das Berufsbild der Kranken- und Altenpflege nächer zu bringen - und zwar weniger einseitig als vielfach in dem Medien. Der Wahlpflichtkurs "Pflege" wird zusammen mit dem sachsen-anhaltischen Institut für Weiterbildung in der Kranken- und Altenpflege und dem Wohlfahrtsverband Volkssolidarität durchgeführt. Zum Gesamtartikel.

Studie: Zweifel an Qualität der Heimversorgung

02.01.2018 - Eine aktuelle Studie von PwC kommt zu dem Ergebnis, dass das Gros der Deutschen Zweifel an der Heimversorgung hat. Nur 6 Prozent können sich vorstellen, als Pflegefall in ein Heim zu ziehen. Pflegeheime in Deutschland hätten keinen guten Ruf, sagt Michael Burkhart, Leiter des Bereichs Gesundheitswesen & Pharma bei PwC Deutschland in einer Pressemitteilung. Zum Gesamtartikel. Umso wichtiger ist es für Heimbetreiber, dem mit glaubwürdigen Erfahrungsberichten entgegen zu wirken.

Marketingpreis für „Die Pflegekenner“

17.10.2017 – „Die Pflegekenner“ sind im Rahmen des 4. Fachkongresses „Marketing für Senioreneinrichtungen“ mit dem Marketingpreis 2017 in der Kategorie Marketingmanagement ausgezeichnet worden. Begründung der Jury: Das Online-Bewertungsportal tauge als Qualitätssicherungsinstrument und sei zugleich Schlüssel zum erfolgreichen Empfehlungsmarketing sowie zur Mitarbeiterakquise. Weiterlesen...

Pflegekammern zur Stärkung des Berufsstandes

05.10.2017 - Pflege-Pionierin Prof. Christel Bienstedt von der Universität Witten/Herdecke geht in den Ruhestand - ein großes Ziel will sie aber weiter mit ganzer Kraft vorantreiben: das Konzept der Pflegekammern. Ähnlich wie bei den Ärzten dürfte das der Pflege einen höheren Stellenwert verschaffen und ihr zufolge dafür sorgen, dass sich für die Pflegenden weitere Türen öffnen. Zum Gesamtartikel.

Wie gehen unsere europäischen Nachbarn die Pflege an?

08.09.2017 - In ganz Europa stehen die Länder vor ähnlichen Herausforderungen, was die Pflege betrifft. Dabei gibt es durchaus unterschiedliche Ansätze der Staaten. Im Deutschlandfunk werfen Experten den Blick über die Grenzen und diskutieren auch Ansätze, die sich vielleicht auf Deutschland übertragen lassen. Zum Gesamtartikel.

Pflege im Wahlkampf - kaum noch Thema?

15.08.2017 - In der letzten Legislatur hat sich die Politik zwar durchaus intensiver mit der Pflege auseinandergesetzt - in den Programmen der Parteien zur Bundes­tags­wahl nimmt sie aber einen vergleichsweise geringen Stellenwert ein. Hier dominieren Themen, die näher am Alltag breiterer Bevölkerungsschichten sind. Bei den Bürgern kommt es aber langsam zu einer veränderten Einstellung. Einer Umfrage des Zentrums für Qualität in der Pflege (ZQP) nach sehen 43 Prozent der Deutschen die Versorgung älterer Menschen als sehr wichtig für ihre Stimmabgabe an. Zum Gesamtartikel.

Spülmaschine für Rollatoren

11.07.2017 - Pflegehilfsmittel wie Rollatoren oder Pflegebetten sind für viele Pflegebedürftige wichtig. Aber was geschieht mit diesen Geräten, wenn sie von der jeweiligen Person nicht mehr eingesetzt werden? Sofern diese Hilfsmittel nach der Nutzung noch vollfunktionsfähig sind, werden sie in Sanitätshäusern oftmals gründlich wieder aufbereitet. Die Spezialisten dort haben mitunter eine eigene Waschstraße, in denen desinfiziert und ordentlich gereinigt wird. Zum Gesamtartikel.

Pflege 4.0: Digitalkompetenzen im Pflegeberuf

12.06.2017 - Die "Leitlinien Pflege 4.0" - jetzt öffentlich vorgestellt - wurden von zahlreichen Experten aus Pflegepraxis, Wissenschaft, Wohlfahrtsverbänden, IT- und Pflegewirtschaft erstellt. Darin geht es um die zentrale Frage, welche digitalen Kompetenzen künftig in Pflegeberufen benötigt werden und wie sie sich am besten vermitteln lassen. Die Autoren sprechen konkrete Empfehlungen für Politik, Wissenschaft und Wirtschaft aus...Zum Gesamtartikel. Mittelfristig dürfte sich die Digitalkompentenz auch in der Qualität von Pflegeeinrichtungen noch stärker niederschlagen - und in entsprechenden Kundenbewertungen zeigen.

Künstliche Intelligenz: Anwendungsmöglichkeiten in der Pflege?

16.05.2017 - Laut Bundesministerium für Bildung und Forschung soll die Erforschung von Künstlicher Intelligenz gestärkt werden. Deshalb hat sie das Zukunftsprojekt "Lernende Systeme" gestartet. Dabei geht es im konkrete Anwendungsmöglichkeiten - unter anderem in der Pflege. Ministerin Wanka sieht noch viele offene Forschungsfragen, mit denen sich Experten auf einer neu geschaffenen Plattform auseinandersetzen. Zum Gesamtartikel. Noch ist aber schwer abschätzbar, wann das Thema Pflegeeinrichtungen in der Breite erreichen wird.

Betroffene sollen freier über ihre Pflege entscheiden können

17.04.2017 - Mit einem Vorstoß hat sich die bayrische Gesundheitsministerin Huml zu Wort gemeldet: Pflegebedürftge sollen freier darüber entscheiden können, wie und wo sie betreut werden möchten. Leistungen sollten dazu vermehrt als Budgets zu beziehen sein. Sie bezog sich auf Abrechnungsunterschiede und Kostenübernahmen, wenn Betroffene zu Hause oder ambulant gepflegt werden - im Gegensatz zu Bewohnern in Pflegeheimen. Zum Gesamtartikel. Die Diskussion darüber sollte jetzt weiter in Gang kommen. Viele Pflegeeinrichtungen sind und bleiben für viele Betroffene ohnehin die beste Alternative. Informieren können sich Interessierte gut über Kundenbewertungen.

Pflegereform: Drastische Zunahme der Leistungsanträge

20.03.2017 - Die inzwischen vollzogene Reform der Pflegeversicherung durch den Gesetzgeber hat zu einer starken Zunahme von Leistungsanträgen geführt. Der Bundesgeschäftsführer des Medizinischen Dienstes der gesetzlichen Krankenkassen (MDK), Peter Pick, berichtet für den Januar von einem Anstieg um rund ein Drittel im Vergleich zum Vorjahr. Zugleich erwartet der Experte noch bis bis zum Sommer ähnlich hohe Zuwachsraten. Zum Gesamtartikel. Das Interesse am Thema Pflege und an entsprechenden Einrichtungen ist mehr denn je hoch. Glaubwürdige Einschätzungen von Pflegeeinrichtungen sind gefragt.

Gelernte Pflegekräfte bleiben in ihrem Beruf

10.03.2017 - Allen Unkenrufen zum Trotz: Wer einen Pflegeberuf erlernt hat, der bleibt weit überwiegend auch in dem Berufsfeld. Dies geht aus einer aktuellen Studie des Bundesinstituts für Berufsbildung (BiBB) hervor. Nur in den Sicherheitsberufen, bei Gesundheitsberufen mit Approbation und sozialen Berufen werde noch seltener das Berufsfeld gewechselt. Zum Gesamtartikel. Erfahrenes Personal spielt natürlich auch in die Bewertung von Pflegeeinrichtungen mit rein.

Altenpflege - ein Entscheidungsfaktor für Bundestagswahl 2017

22.02.2017 - Bei der kommenden Bundestagswahl im Herbst spielt auch das Thema Pflege mit in die Entscheidung der Bürger hinein: 43 Prozent erachten die Versorgung älterer Menschen als sehr wichtig dafür an, wo sie ihr Kreuz machen. Erwartungsgemäß sind es bei denen über 50 Jahren nochmals mehr: 53 Prozent. Weit verbreitend sind offenbar Zweifel an der Qualität der Pflege hierzulande. Zum Gesamtartikel. Dabei hilft der Blick auf glaubwürdige Bewertungen von Gepflegten und Angehörigen.

Deutschland sucht den besten Altenpfleger

10.02.2017 - Der wichtigen Tätigkeit von Altenpflegern zu mehr Aufmerksamkeit verhelfen - genau das streben die privaten Krankenversicherer gemeinsam an. Dazu haben sie einen Wettbewerb initiiert: "Gesucht: Deutschlands beliebteste Pflegeprofis". Vorschläge können bis zum 30. April 2017 unter www.deutschlands-pflegeprofis.de eingereicht werden. Der Wettbewerb steht laut Verband einzelnen Pflegern, aber auch ganzen Pflegeteams offen. Zum Gesamtartikel. Nich unwahrscheinlich, dass der Arbeitgeber des Gewinners auch gute glaubwürdige Kundenbewertungen aufweisen kann und weitere erhält.

Pflege in Zahlen - überwiegend weiblich

16.01.2017 - Das Statistische Bundesamt hat die aktuellen Zahlen für die Pflege in Deutschland bekanntgegeben: Fast 2,9 Mio. Menschen sind pflegebedürftig - die Zahl ist binnen zwei Jahren bis 2015 um 8,9 Prozent gestiegen. Die Mehrheit der Pflegebedürftigen ist weiblich (64 Prozent). Ab dem 80. Lebensjahr steigt dieser Anteil nochmals deutlich. Gesamtartikel mit interessanter Grafik. Ob Frau oder Mann - Unterstützung bei der Wahl eines Pflegeanbieters bieten beiden glaubwürdige Kundenbewertungen.

Beitrag zur gesetzlichen Pflegeversicherung steigt wohl früher als erwartet

02.01.2017 - Aufgrund zusätzlicher Kosten, die aus der jüngst in Kraft gesetzten Pflegereform resultieren, wird der Beitrag zur gesetzlichen Pflegeversicherungn wohl früher angehoben werden müssen. Gernot Kiefer, Vorstand des GKV-Spitzenverbands, rechnet Medienberichten zufolge jetzt schon für Anfang 2022 damit - die Bundesregierung hatte bis dato immer von 2023 gesprochen. Zum Gesamtartikel.

Mehreinnahmen der gesetzlichen Pflegeversicherung reichen nicht aus

20.12.2016 - Laut aktuellem Bundesbankbericht zur Pflegeversicherung wird 2016 der Überschuss im Vergleich zum Vorjahr nur noch die Hälfte betragen. Die abermalige Beitragserhöhung Anfang Januar ändere nichts daran, dass das Einnahmeplus nicht für die gestiegenen Kosten reiche. Schlussfolgerung für die Pflegekasse: Ausgabenbegrenzung, ansonsten sind Beitragserhöhungen unvermeidlich. Zum Gesamtartikel.

Einschätzung der Pflegereform fällt schwer

06.12.2016 - Einer aktuellen Studie zufolge tun sich viele Menschen schwer damit, die jüngste Pflegereform zu bewerten: 47 Prozent trauen sich dies aufgrund mangelnder Kenntnisse nicht zu. Zugleich glauben nur rund 15 Prozent, dass sie die Kosten für eine Pflege einschätzen können. Zum Gesamtartikel. Kein Wunder, dass auch nach Unterstützung bei der Einschätzung eines Pflegeanbieters gesucht wird. Seriöse und geprüfte Erfahrungsberichte von Gepflegten und Angehörigen werden immer wichtiger.

Bundestag verabschiedet Pflegereform

01.12.2016 - Das Parlament hat heute die jüngste Pflegereform verabschiedet. Besonderes Augenmerk wird dabei auf Pflegedienste gerichtet. Der Gesetzgeber hat jetzt ein automatisches Prüfrecht für Krankenkassen geschaffen - das soll vor Abrechnungsbetrug krimineller Anbieter schützen. Zum Gesamtartikel. Auch dies zeigt, wie wichtig Unterstützung bei der Auswahl eines Pflegedienstes ist. Glaubwürdige Kundenstimmen sind hier ohne Zweifel eine große Hilfe.

Prof. Stephan Greß zur Pflegereform

16.11.2016 - Der Pflegewissenschaftler Prof. Stephan Greß bringt im Interview mit der Hessenschau auf den Punkt, was die Pflegereform 2017 mit sich bringen wird. Er fordert vor allem mehr Kompetenzen bei den Kommunen - zu vieles bleibe aber weiterhin allein den Pflegekassen überlassen...Zum Gesamtartikel. Für Pflegebedürftige und ihre Angehörigen sind die veränderten Rahmenbedingungen von großer Bedeutung - nicht zuletzt, wenn es um die Auswahl eines Pflegeheims und damit einhergehend die Kostenübernahme durch die gesetzliche Pflegeversicherung geht.

Roboter in der Pflege? Chancen und Grenzen

04.11.2016 - Was Roboter in der Pflege leisten können - damit beschäftigt sich die ARD-Themenwoche "Zukunft der Arbeit". Dabei fällt der Blick unter anderem auf Japan, wo Kuschelroboter wie die Robbe Paro zum Einsatz kommen. In Deutschland geht es eher um Service-Roboter, die im Hintergrund unterstützen, sagen Forscher. Zum Gesamtartikel. Entscheidend für Pflegebedürftige ist die Gesamtleistung, die ein Pflegeanbieter abliefert - ablesbar an guten Bewertungen von Angehörigen und Gepflegten.

Wissenschaftlich begleitet

Dieses Portal für Bewertungen von Pflegeanbietern folgt einem neuen Ansatz und wird wissenschaftlich von der Fachhochschule Südwestfalen begleitet. Hier erhalten Sie dazu auf einen Blick mehr Informationen.